Wasserpflanzen
Lateinischer Name:Deutsche Bezeichnung:Moose:
Cabomba carolinianaAlgenballJavamoos
Ceratophyllum demersumAmazonaspflanzeTeichlebermoos
Cladophora aegagropilaArgentinische Wasserpest
Echinodorus parviflorus 'Tropica'Braslilianischer Wassernabel
Egeria densaGemeines Hornblatt
Hydrocotyle leucocephalaHaarnixe
Microsorum pteropusJavafarn
Pistia stratiotesSchwimmfarn
Salvinia natansWassersalat
Cabomba caroliniana
Haarnixe

Die Cabomba caroliniana ist eine sehr schnell wachsende Wasserpflanze, die sich auch sehr weit im Becken ausbreitet. Damit sie richtig wächst benötigt sie jedoch viel Licht und ein Temperatur über 22°C, ansonsten fault sie mehr, als das sie wächst. Der richtige Standort ist der Hintergrund oder am Rand des Aquariums. Wenn man genügend Licht hat ist sie eine sehr praktische Pflanze zur Algenbekämpfung. Die gefiederten Blätter sind auch bei Zwerggarnelen sehr beliebt.
Nach oben
Cabomba caroliniana
Cabomba caroliniana
Haarnixe
Heimat:Südamerika
Temperatur:22-26°C
Lichtbedarf:hoch
Wuchshöhe:30-60cm
Pflanzung:in Gruppen
Microsorum pteropus
Javafarn

Der Javafarn sollte als Solitärpflanze im Mittel- bzw. Hintergrund eingesetzt werden. Man sollte diese Pflanze nicht im Bodengrund eingraben, da das die Wurzeln nicht vertragen. Daher wird er auf Wurzeln oder Steinen aufgebunden. Er benötigt wenig Licht und bildet seine Rhizome eher langsam. die neuen Blätter bilden sich, durch aufrollen, wie man es von normalen Farnen aus dem Wald kennt.
Nach oben
Microsorum pteropus
Microsorum pteropus
Javafarn
Heimat:Asien
Temperatur:22-26°C
Lichtbedarf:niedrig
Wuchshöhe:ca. 30cm
Pflanzung:auf Wurzeln
Egeria densa
Argentinische Wasserpest

Die Wasserpest zählt wohl zu den einfachsten Aquarienpflanzen. Sie kommt auch mit niedrigeren Temperaturen und fast allen Wasserwerten zurecht. Egeria densa ist die optimale Pflanze für das Triopsaquarium, indem sie als allein stehende Büschel am besten zur Geltung kommt. Da sie schnell wächst macht es nichts aus, wenn die Triops ein paar Blätter abfressen.
Nach oben
Egeria densa
Egeria densa
Argentinische Wasserpest
Heimat:Südamerika
Temperatur:16-25°C
Lichtbedarf:mittel
Wuchshöhe:bis zu 50cm
Pflanzung:in Gruppen
Echinodorus parviflorus 'Tropica'
Amazonaspflanze

Echinodorus parviflorus Tropica gehört wohl zu den kleinsten Arten der Amazonaspflanze. Sie wächst wie alle Echinodorus Arten nicht sonderlich schnell, ist aber eine sehr schöne, kleine Solitärpflanze, welche auch gut in ein kleines Aquarium passt. Sie kommt mit fast allen Wasserwerten zurecht, benötig aber etwas Wärme.
Nach oben
Echinodorus parviflorus 'Tropica'
Echinodorus parviflorus 'Tropica'
Heimat:keine natürliche
Temperatur:22-24°C
Lichtbedarf:mittel
Wuchshöhe:ca. 15cm
Pflanzung:Solitärpflanze
Ceratophyllum demersum
Gemeines Hornblatt

Das Hornkraut ist eine eher anspruchslose Pflanze, die auch bei weniger Licht und geringeren Temperaturen sehr schnell wächst. Die fiedrigen, dünnen Blätter brechen allerdings sehr leicht ab. Diese Pflanze bildet kaum Wurzeln und wird daher auch meist frei im Aquarium treibend verwendet.
Nach oben
Ceratophyllum demersum
Ceratophyllum demersum
Gemeines Hornblatt
Heimat:weltweit
Temperatur:18-28°C
Lichtbedarf:gering
Wuchshöhe:50-60cm
Pflanzung:auch frei treibend
Vesicularia dubyana
Javamoos

Dieses sehr anspruchslose Moos gedeiht sowohl in weichen als auch in hartem Wasser. Es bildet hellgrüne, dünne Stengel mit zweireihigen Blättern. Man bindet es mit Hilfe einer Angelschnur auf Steine oder Wurzeln. Nach ein paar Wochen ist das Moos festgewachsen und die Schnur kann entfernt werden. Die großen, sehr dekorativen Polster sind optimale Verstecke für junge Garnelen, Fische oder Krebse.
Nach oben
Vesicularia dubyana
Vesicularia dubyana
Javamoos
Heimat:Südostasien
Temperatur:15-30°C
Lichtbedarf:gering
Wuchshöhe:in Polstern
Pflanzung:frei treibend
Cladophora aegagropila
Algenball

Der Algenball ist keine Moos-, sondern eine Algenart. Das Besondere ist die auffallende Wuchsform. Die Mooskugel erreicht einen Durchmesser von bis zu 10cm, wobei es Jahre dauert, bis diese Größe erreicht ist, da die Pflanze nur seh langsam wächst. Die Oberfläche der Kugel wird von den Zwergkrebsen und den Garnelen nach Fressbarem untersucht, die Triops weiden zum Teil die Oberfläche ab, dies schadet der Pflanze allerdings nicht.
Nach oben
Cladophora aegagropila
Cladophora aegagropila
Algenball
Heimat:Europa, Ostasien
Temperatur:10-25°C
Lichtbedarf:gering
Wuchshöhe:3-10cm
Pflanzung:einzeln oder in Gruppen
Riccia fluitans
Teichlebermoos

Das Teichlebermoos besteht aus zarten, gabelig verzweigten, länglichen Ästen. Im Gegensatz zum Javamoos treibt es an der Oberfläche, wenn es nicht auf eine Wurzel oder einen Stein aufgebunden ist. Das dichte Polster ist ein optimales Versteck für junge Garnelen und Krebse. Für die Haltung im Triopsaquarium ist es nicht geeignet, da sich die Ästchen leicht voneinander lösen können und dies bei den Triops auch der Fall ist.
Nach oben
Riccia fluitans
Riccia fluitans
Teichlebermoos
Heimat:kosmopolitisch
Temperatur:20-28°C
Lichtbedarf:hoch
Wuchshöhe:1-3cm
Pflanzung:in Polstern
Hydrocotyle leucocephala
Brasilianischer Wassernabel

Diese Wasserpflanze ist sehr robust, da sie kaum Ansprüche an das Wasser stellt und auch mit weniger Licht gut auskommt. Man kann sie sowohl an der Oberfläche frei treibend, wie auch im Boden als Hintergrundpflanze verwenden. Durch den sehr schnellen Wuchs, verhindert die Pflanze das Algenwachstum.
Nach oben
Hydrocotyle leucocephala
Hydrocotyle leucocephala
Brasilianischer Wassernabel
Heimat:Südamerika
Temperatur:20-28°C
Lichtbedarf:gering
Wuchshöhe:30-60cm
Pflanzung:in Gruppen
Pistia stratiotes
Wassersalat

Der Wassersalat ist eine Schwimmpflanze und kann daher nur in Aquarien ohne Abdeckung verwendet werden. Selbst wenn unter der Abdeckung genügend Platz vorhanden ist, ist die Luftfeuchtigkeit für den Wassersalt zu hoch und er würde zu faulen beginnen. Die Pflanze bildet schon nach kurzer Zeit die ersten Ableger. In den im Aquarium hängenden Wurzeln hält sich gerne Fischbrut aus. Aber auch den Triops gefallen die Wuzeln, da sie dort gerne nach Nahrung suchen. Die Blüten dieser Pflanze sind eher unscheibar, da sie sehr klein und grünlich sind.
Nach oben
Pistia stratiotes
Pistia stratiotes
Wassersalat
Heimat:Südamerika
Temperatur:15-30°C
Lichtbedarf:hoch
Wuchshöhe:8-15cm
Pflanzung:Schwimmpflanze
Salvinia natans
Schwimmfarn

Auch hierbei handelt es sich um eine schnellwachsende Schwimmpflanze, wodruch auch er das Algenwachstum vorbeugt. Die Wurzeln des Schwimmfarns, welche ins Wasser herunterhängen sind ebenfalls bei Fischbrut und Garnelen sehr beliebt. Der Schwimmfarn benötigt etwas weniger Platz unter der Aquarienabdeckeung, wobei die hohe Luftfeuchtigkeit auch ihm schadet.
Nach oben
Salvinia natans
Salvinia natans
Schwimmfarn
Heimat:Südamerika
Temperatur:15-28°C
Lichtbedarf:hoch
Wuchshöhe:1-3cm
Pflanzung:Schwimmpflanze