Triops Anatomie

Anatomie

Triops longicaudatus

Die ausgewachsenen Triops besitzen drei Augen, die zwei größeren Facettenaugen und das Nauplienauge, das der Triops seit dem Schlupf besitzt, mit dem nur Licht wahrgenommen werden kann. Von diesen drei Augen hat der Triops auch seinen Namen. Triops ist griechisch und bedeutet der "Dreiäugige".
Der Rückenpanzer, der auch Carapax genannt wird und aus Chitin aufgebaut ist, schützt das Tier vor Verletzungen. An der Unterseite des Triops befinden sich am Kopf die Mundwerkzeuge, mit welchen der Triops seine Nahrung aufnimmt. Die Schwimmbeinchen, von denen sich 30-40 zwischen Schädelplatte und Schwanz befinden, verwendet der Triops zur Fortbewegung, zur Atmung und zum Transport der Nahrung. Die Festigkeit des gesamten Körpers wird durch einen inneren Druck hergestellt.

Triopseier
Triopseier im Größenvergleich

Entwicklung

Die Triops schlüpfen aus den Dauereiern, den Crysten, das sind eigentlich verkapselte Embryonen. Nach dem Schlüpfen haben sie jedoch noch nicht die Form eines ausgewachsenen Triops. Sie befinden sich im Larvenstadium, sie sind zuerst Nauplien. Es gibt insgesamt vier verschiednen Nauplienstadien. Nach jeder Häutung, entwickelt sich die Larve und wechsel das Stadium. Wenn sich die Nauplie nach dem vierten Stadium gehäutet hat, ist das Tier ein ausgewachsener Triops.

Die vier Satdien:
1. Stadium
Nachdem die Nauplie geschlüpft ist, befindet sie sich im ersten der vier Stadien. Die Larve ist kleiner als ein Milimeter, hat eine sehr rundliche Form und besitzt zwei Runderarme zur Fortbewegung. Außerdem ist das eine Auge, welches die Nauplien besitzen gut zu erkennen.
2. Stadium
Nach der ersten Hätung ist die Form schon deutlich länglicher und die Ansätze des Schwanzes sind auch schon zu erkennen. Man kann auch sehen, wie sich die späteren Schwimmbeinchen anfangen zu bilden. Sie bewegen sich immer noch mit den Armen fort. Dadurch zucken sie durch das wasser. Ihre Größe beträgt nun deutlich über einem Milimeter. Das 2 Stadium erreich die Nauplie in der Regel nach wenigen Stunden.
3. Stadium
Nach ein paar Stunden häutet sich die Nauplie zum zweiten Mal und sie befindet sich somit im dritten Stadium. Ihre Form ist nun noch länglicher und einem erwachsenem Triops ähnlicher. Das Verdauungssystem in der Mitte des Tieres kann man deutlich sehen.
Die Größe beträgt 2-3 Milimeter.
4. Stadium
Im vierten Stadium ähnelt die Triopslarve dann schon sehr dem richtigem Triops. Sie kann nun den Schwanz krümmen und kann sich auch mit hilfe von ihm fortbegen, wobei sich die Larve immer noch am meisten mit den Ruderarmen fortbewegt. In diesem Stadium kann man auch erkenne, dass sich zwei weitere Augen bilden. Das vierte Stadium dauert deutlich länger als die ersten. Die Größ beträgt jetzt circa 5 Milimeter.